Jens besucht das Berufskolleg in Dinslaken zur Europawoche

Wie ernst Schulen das Thema Europa nehmen hat oft mit engagierten Lehrer*innen zu tun. Am Berufskolleg Dinslaken wird Europa großgeschrieben und seit Jahren gibt es einen regelmäßigen Kontakt zwischen Jens und dem Berufskolleg, die jährlich eine Europa-Woche ausrichten und die Projektergebnisse dann bei einer Abschlussveranstaltung präsentieren.

Aufgrund von Corona-Schutzbestimmungen waren es in diesem Jahr zwei Veranstaltungen, an denen Jens teilgenommen und als Gastredner zu den Schüler*innen sowie einem Teil des Kollegiums sprechen durfte.

Der Besuch begann mit einer kurzen Besichtigung von Projektergebnissen und Bildern sowie Texten über Schüler*innenaustausch und Praktika in verschiedenen europäischen Ländern. Bei den Veranstaltungen wurden selbst produzierte Videos gezeigt, ein Poetry-Slam aufgeführt, der örtliche Städtepartnerschaftsverein vorgestellt und für das Programm Erasmus + geworben.

Jens zeigte sich in seinen beiden Wortbeiträgen von der Arbeit der Schüler*innen beeindruckt, ist mit ihnen in Austausch über ein industriekritisches Video gekommen, berichtete von seiner täglichen Arbeit und motivierte sie für weiteres europäisches Engagement, damit wir eine gemeinsame und friedliche Zukunft mit unseren Partnerstaaten haben.

Dinslaken wird ihm auch im nächsten Jahr einen Besuch wert sein!

 

 

Mehr Informationen zur „Konferenz zur Zukunft Europas“ gibt es hier.

News

Top Thema

„Mehr Geld in die Hand nehmen“ – Kommission schlägt Haushalt für 2025 vor

Der heute von der EU-Kommission vorgelegte Jahreshaushalt enthält die Ausgabenschwerpunkte für die gemeinsamen Politikbereiche der Europäischen Union wie die Agrar- und Kohäsionspolitik, Nachbarschafts- und internationale Beziehungen, sowie Forschung und Innovation. Über den Entwurf werden in den kommenden Monaten die Mitgliedstaaten und das Europäische Parlament verhandeln, bevor die Haushaltsplanung verabschiedet werden kann.

Weiterlesen »
Europa mittendrin

Kampf gegen Desinformation und Hass im Internet – Das alles kann der neue Digital Services Act

Seit dem 17. Februar gilt er in der gesamten Europäischen Union: Mit dem Digital Services Act werden Konsument:innen in Europa zukünftig besser und umfassender vor Desinformation, illegalen Inhalten, Hass und Hetze im Internet geschützt. Die bestehenden Regelungen wurden stark erweitert und gelten jetzt für alle Unternehmen, die in der EU Onlinedienste anbieten und nicht mehr nur für die ganz großen Anbieter.

Weiterlesen »

Teile diesen Beitrag

Das könnte Ihnen auch gefallen