EU startet neues Mitmach-Projekt – Drei Milliarden Bäume für Klimaschutz und saubere Luft

 

 

Rund 300 Millionen Bäume wachsen in der EU jedes Jahr heran. Für die Gesundheit der Menschen in Europa sind sie von grundlegender Bedeutung, denn sie reinigen die Atemluft von Staub und Schadstoffen und kühlen durch Verdunstung ihre Umgebung merklich ab. Ein großer Baum allein kann bis zu 100 kg Staub aufnehmen und das jedes Jahr. Sie lagern CO2 für lange Zeit in ihrem Holz ein und können andere Schadstoffe, wie zum Beispiel Stickstoff, sogar für ihr Wachstum verwenden. Im Sommer spenden sie Schatten und erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Kein Wunder, dass sie im Kampf gegen den Klimawandel ein zentrales Instrument sind.

84 Quadratkilometer neuer Wald für Deutschland

Aus diesem Grund hat die EU eine neue Wiederaufforstungsstrategie zum Bestandteil des Green Deal gemacht: In den nächsten 7 Jahren, also bis 2030, sollen mindestens drei Milliarden Bäume zusätzlich gepflanzt werden. So werden bestehende Wälder aufgeforstet und Städte mit weiteren Bäumen begrünt. Für Deutschland sind das rund 84 Quadratkilometer neuer Wald – das entspricht einer Fläche von fast 12.000 Fußballstadien.

CO2-Magnet Baum auf lange Sicht sogar noch wirksamer

Ziel der neuen Strategie ist es, die Waldfläche in der EU zu vergrößern, die Widerstandsfähigkeit der Wälder und den Artenreichtum zu erhöhen und natürlich den Klimawandel einzudämmen. Mit den drei Milliarden zusätzlichen Bäumen können bis 2030 bis zu vier Millionen Tonnen CO₂ aus der Atmosphäre gefiltert werden, bis 2050 sogar 15 Millionen Tonnen. „Aufforstung bringt uns der Klimaneutralität einen großen Schritt näher“, freut sich Jens Geier. Das Projekt ist übrigens auch für Ballungsräume höchst sinnvoll: Neben vielen anderen Vorteilen kann die Anpflanzung von zusätzlichen Bäumen die Luft in städtischen Gebieten um zwei bis acht Grad Celsius abkühlen und Pflanzen und Tieren in Städten Schutz und neue Lebensräume bieten.

„MapMyTree“ – Jede und jeder kann mitmachen

Alle europäischen Bürger*innen können sich an der europaweiten Initiative beteiligen, Bäume pflanzen und deren Wachstum beobachten. Der Fortschritt des Projekts wird über die neue App „MapMyTree“ der Europäischen Kommission festgehalten. Jeder zusätzliche Baum, der seit dem 20. Mai 2020 gepflanzt wurde, kann hier registriert werden. Dazu gibt es Leitlinien, denn eine unangemessene Pflanzung in empfindlichen Gebieten wie Torfmooren und Feuchtgebieten soll nicht stattfinden. Nach Möglichkeit sollen widerstandsfähige, einheimische Baumarten verwendet werden.

Details und Teilnahmebedingungen findet ihr hier:

https://cor.europa.eu/en/events/Documents/declaration%20of%20honor/[DE]%20Declaration%20Of%20Honour.pdf

News

Europa mittendrin

Kampf gegen Desinformation und Hass im Internet – Das alles kann der neue Digital Services Act

Seit dem 17. Februar gilt er in der gesamten Europäischen Union: Mit dem Digital Services Act werden Konsument:innen in Europa zukünftig besser und umfassender vor Desinformation, illegalen Inhalten, Hass und Hetze im Internet geschützt. Die bestehenden Regelungen wurden stark erweitert und gelten jetzt für alle Unternehmen, die in der EU Onlinedienste anbieten und nicht mehr nur für die ganz großen Anbieter.

Weiterlesen »
Europa mittendrin

Scheinselbständigkeit und Ausbeutung endlich beenden – EU sichert Plattformarbeiter:innen faire Bedingungen zu

Rund 28 Millionen Menschen in Europa leben von „Plattformarbeit“. Sie arbeiten als Essenslieferant:in, Babysitter, Reinigungskraft, Taxifahrender oder in der Dateneingabe und sind nur einen Mausklick entfernt. Kund:innen und Konsumierende können über verschiedene Appmodelle auf ihre Dienstleistungen zugreifen. Die meisten dieser „Gig-Arbeiter:innen“ sind formal selbständig, obwohl sie viele Kriterien für eine angestellte Beschäftigung erfüllen.

Weiterlesen »

Teile diesen Beitrag

Das könnte Ihnen auch gefallen