1 Jahr RePowerEU – Zahlen und Daten zum spektakulären Erfolg des neuen EU-Energieprogramms!

Ob Autos, Haushaltsgeräte, Wärmepumpen oder Smartphones: Ohne Halbleiter geht so gut wie nichts mehr. Computerchips sind die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts und damit ein riesiger Wirtschaftszweig. Weltweit wurden allein im Jahr 2022 rund 573 Milliarden Euro mit Halbleitern umgesetzt. Der Löwenanteil der Produktion kommt zurzeit aus Asien. Oft genug gibt es bei der Produktion Engpässe, die zu Lasten der europäischen Industrie gehen. So musste beispielsweise der deutsche Autokonzern BMW seine Produktion wegen Halbleitermangel 2021 sogar zwischenzeitlich einstellen.

Abhängigkeiten wie diese will die EU möglichst schnell beenden und den europäischen Anteil auf dem Weltmarkt bis 2030 auf 20 Prozent verdoppeln. Die neuen Kapazitäten sollen nicht nur den eigenen Bedarf decken, sondern auch in den Rest der Welt exportiert werden. Europaparlament, Rat und Kommission haben sich jetzt darauf geeinigt, den Ausbau der europäischen Halbleiter-Industrie mit einem Mammutpaket von 43 Milliarden Euro voranzutreiben. Das Geld wird aus EU-Haushalt und Privatwirtschaft gemeinsam aufgebracht. „Deutschland wird in einem hohen Maß von der Förderung profitieren“, erwartet Jens Geier. „Insbesondere die geplanten Großprojekte in Ostdeutschland und im Saarland können durch die europäische Förderung realisiert und zügig umgesetzt werden.“

Doch der schnelle Ausbau der Mikrochip-Produktion wird nicht nur durch Milliardeninvestitionen unterstützt. Die neue Verordnung vereinfacht bestehende Planungsverfahren und ermöglicht staatliche Beihilfen durch die Mitgliedstaaten. „Ziel ist es, nicht nur bei der Fertigung, sondern auch bei der Entwicklung in Führung zu gehen. Wir wollen unabhängiger werden. Dazu müssen wir Produktion und Technologieführerschaft strategisch zusammendenken und schnell und beherzt handeln. Mit dem „Chips-Act“ werden wir international wettbewerbsfähig und schaffen neue, gut bezahlte Arbeitsplätze in Europa.“ freut sich Jens Geier.

News

Top Thema

„Mehr Geld in die Hand nehmen“ – Kommission schlägt Haushalt für 2025 vor

Der heute von der EU-Kommission vorgelegte Jahreshaushalt enthält die Ausgabenschwerpunkte für die gemeinsamen Politikbereiche der Europäischen Union wie die Agrar- und Kohäsionspolitik, Nachbarschafts- und internationale Beziehungen, sowie Forschung und Innovation. Über den Entwurf werden in den kommenden Monaten die Mitgliedstaaten und das Europäische Parlament verhandeln, bevor die Haushaltsplanung verabschiedet werden kann.

Weiterlesen »
Europa mittendrin

Kampf gegen Desinformation und Hass im Internet – Das alles kann der neue Digital Services Act

Seit dem 17. Februar gilt er in der gesamten Europäischen Union: Mit dem Digital Services Act werden Konsument:innen in Europa zukünftig besser und umfassender vor Desinformation, illegalen Inhalten, Hass und Hetze im Internet geschützt. Die bestehenden Regelungen wurden stark erweitert und gelten jetzt für alle Unternehmen, die in der EU Onlinedienste anbieten und nicht mehr nur für die ganz großen Anbieter.

Weiterlesen »

Teile diesen Beitrag

Das könnte Ihnen auch gefallen