Europa neu denken. SPD

Jens Geier, Mitglied des Europäischen Parlaments | Kontakt | Impressum

Europa in Mülheim an der Ruhr

Übersicht EU-Projekte Mülheim 05-2014

Die EU in Mülheim
Die Umsetzung einer Vielzahl von Projekten in Mülheim wäre ohne eine Mitfinanzierung der EU nicht möglich. Ich möchte Ihnen an dieser Stelle beispielhaft einige Projekte vorstellen, welche durch die EU co-finanziert werden. Die wichtigsten Förderprogramme stellen hier bei der EFRE (Europäische Fonds für regionale Entwicklung) und der ESF (Europäische Sozialfonds) dar. Darüber hinaus stellt die EU in vielen weiteren Bereichen, wie Umwelt-und Klimaschutz, Bildung und Forschung, finanzielle Mittel für Mülheim bereit.

 

EFRE
Der EFRE teilt sich in drei unterschiedliche Ziele auf. Die Stadt Mülheim gilt als Ziel 2 Region. Dies bedeutet, dass die EU Maßnahmen fördert, welche die regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung steigern.

1. Gründerinnen Werkstatt
Die von der „Mülheim & Business GmbH“ initiierte Gründerinnenwerkstatt wurde im November 2008 das Ziel 2 NRW Projekt des Monats. Die Gründerinnenwerkstatt ist eine Einstiegshilfe für junge Unternehmerinnen. Es werden unter anderem Arbeitsräume geboten, um die Gründungsidee zu verwirklichen und die Frauen werden in verschiedenen Coachings und Trainings auf die Selbstständigkeit praktisch vorbereitet, was eine Stärkung ihrer unternehmerischen Fähigkeiten zur Folge hat.
Teilnehmen können alle Frauen,

  • die sich beruflich verändern und ihren lang gehegten
  • den Wunsch einer Selbstständigkeit verwirklichen möchten.
  • die nach der Familienphase statt einer angestellten Tätigkeit
  • lieber eine eigene, kleine Firma gründen möchten.
  • die ihr Studium abgebrochen/abgeschlossen haben und
  • nun ihren Traum vom eigenen Unternehmen leben wollen.
  • die sich bislang nicht getraut haben, diesen Schritt allein zu gehen.

2. Die Rheinische Bahn
Diese alte Eisbahnstrecke wird im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 als Fuß- und Radweg zwischen dem Essener Universitätscampus, über Mülheim, bis hin zum Duisburger Universitätscampus umgebaut. Hiermit wird zum Ausbau der Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten im Mülheimer Raum beigetragen.

3. Create NRW
Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist in den letzten Jahren ein zentraler Bestandteil der wirtschaftlichen Entwicklung unserer Region geworden. Aus diesem Grund wendet sich die Förderpolitik des Ziel 2 Programms stärker diesem Sektor zu. 2009 wurde der Create.NRW Wettbewerb ins Leben gerufen. Gefördert werden Unternehmen, welche schneller neue Ideen entwickeln und in Produkte oder Dienstleistungen umsetzen. In Mülheim kommen diese Fördergelder beispielsweise der ARUBA Studios GmbH zu Gute.

4. Logistik NRW
Deutschland als Exportweltmeister profitiert immens von dem gemeinsamen Binnenmarkt der Europäischen Union. Fast ein Viertel der deutschen Arbeitsplätze hängen am Exportsektor. Die Logistikbranche ist hierfür ein zentraler Faktor. Aus diesem Grund werden Unternehmen innerhalb des Ziel 2 Programms durch den Logistik.NRW Wettbewerb gefördert. In Mülheim profitiert hiervon beispielsweise die GEOsat GmbH.

KONTAKTINFORMATIONEN

Sie haben noch Fragen?
Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Europabüro Jens Geier MdEP
Severinstraße 44
45127 Essen

Telefon: 0201 - 820 23 24
Telefax: 0201 - 61 209 209

E-Mail: europabuero@jensgeier.eu

NÜTZLICHE LINKS

Bitte schauen Sie sich doch auch mal auf diesen Seiten um. Ich habe Ihnen hier eine interessante Zusammenstellung vorbereitet:

Banner